NEWSLETTER ABONNIEREN 

Garnisonsschützenhaus

beim Tag des offenen Denkmals



Quelle: Garnisonsschützenhaus - Raum für Stille e.V.

Das Garnisonsschützenhaus auf der Dornhalde am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2019: Auch in diesem Jahr werden am Tag des offenen Denkmals die sonst geschlossenen Türen zu den Gebäuden des ehemaligen Schießplatzes geöffnet.

Der Verein Garnisonsschützenhaus - Raum für Stille e.V. bietet von 10.00 bis 17.00 Uhr Führungen durch Garnisonsschützenhaus mit Scheibenwerkstatt und Wachhaus an. Um 14.00 Uhr ist Gelegenheit, Dr. Bertram Maurer bei seiner historischen Führung "Vom Schießplatz zum Friedhof" über das ehemalige militärische Gelände zu begleiten. Übrigens mit stets neuen Erkenntnissen und aktuellem Forschungsstand.

Er hat die Historie des Ortes mit seinen wechselnden Nutzern beginnend 1858 bei der königlich württembergischen Garnison über NS-Vollzugssoldaten, amerikanische Soldaten der Besatzungszeit, dt. Polizei und Bundeswehr bis zur Umgestaltung als Friedhof 1973 und Blick in die Zukunft anschaulich in der ersten Abteilung des Geräteschuppens aufbereitet.


    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart