NEWSLETTER ABONNIEREN 

Galerie Zukunftslabor

Freie Plätze bei Goldenen Malnächten



Quelle: Zukunftslabor

In diesem Jahr gibt es noch 3 »krönende« goldene Malnächte  - und alle haben noch freie Plätze!
Und zwar am 6.10., 1.12. und 8.12.

Weiterer Termin in diesem Jahr: SCHWARZ am 17.12. (Was Sie schon immer über Schwarz wissen wollten - und nicht zu träumen wagten :-))

GOLD hat den Menschen schon immer fasziniert. Gold ist das Fleisch der Götter - so sah man es im alten Ägypten. Die Azteken meinten, das Gold ginge direkt aus dem Leib der Gottheit hervor und die Alchymisten im Mittelalter betrachteten es als geronnenes Licht. Die wirklichen Alchymisten suchten jedoch ein "aurum potabile", ein trinkbares Gold, das alle Krankheiten heilt...

Es ist Symbol für Sonne und Licht,  aber auch für Beständigkeit, Weisheit und Ganzheitlichkeit.
In unseren Märchen vom Froschkönig, vom Eisernen Heinrich, vom Teufel mit den drei goldenen Haaren... erfahren die Figuren eine Verwandlung, eine Ausweitung ihrer Möglichkeiten...
Haben wir inzwischen die Symbolik vergessen und jagen nur noch dem Golde nach?

In der goldenen Malnacht  wenden wir uns malerisch vornehmlich dem Golde zu. Dem Gold als hauchdünne Lasur über farbigen Flächen, als Element innerhalb eines Bildes oder auch als vergoldete Fläche...

Hierzu biete ich Acrylfarben an und Schlagmetall.
Das Metall ist nicht im Preis enthalten, es wird nach Verwendung abgerechnet - da ich größere Mengen kaufe, betrifft das wenige Euro. Gerne kann man auch Blattgold oder Schlagmetall sowie alle anderen gewünschten Materialien selber mitbringen:  Bleifolie, Holz, Kohle, Stoffstreifen... ... aber auch Märchen, Mythen, Erzählungen, Gedanken und Träume...

Wie immer: 18 Uhr bis etwa 1 Uhr, Kosten 99,- Euro

Hier finden Sie ein Anmeldeformular


Galerie Zukunftslabor
Juliane Spitta
Alexanderstr. 164b
70180 Stuttgart
Telefon: 0711 4709955
E-Mail: juliane.spitta@galerie-zukunftslabor.de


    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart