NEWSLETTER ABONNIEREN 

Marienhospital Stuttgart

Herztag 2019



Quelle: Marienhospital

Bedrohliche Herzrhythmusstörungen ­– Wie schütze ich mich gegen den plötzlichen Herztod?


Am Dienstag, 26. November 2019 veranstaltet das Marienhospital Stuttgart (Böheimstraße 37, Stuttgart-Heslach) seinen Herztag 2019. Von 16.00 bis 19.00 Uhr können sich die Besucher zum Thema „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen” informieren. Die Veranstaltung richtet sich an Herzkranke und ihre Angehörigen sowie an andere Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

Der plötzliche Herztod tritt rasch und meistens völlig unerwartet ein. Zunächst kommt es zu schweren Herzrhythmusstörungen, denen binnen weniger Minuten der Herzstillstand folgt. Etwa 65.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich am plötzlichen Herztod. Das entspricht 20 Prozent aller durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachten Todesfälle.

 

Experten des Marienhospitals Stuttgart informieren am Herztag in Vorträgen über „Harmlose und bedrohliche Herzrhythmusstörungen”, „Ursachen des plötzlichen Herztodes” und „Schutz vor dem plötzlichen Herztod”. Fachleute stehen an Infoständen für Fragen zur Verfügung. Es findet zudem eine Ernährungs- und Sportberatung statt. Interessierte können an Reanimationsübungen teilnehmen sowie Blutdruck und Blutzucker messen lassen.

 

Die Veranstaltung findet auf der Eingangsebene M0 des Marienhospital Hauptgebäudes des statt. Das Marienhospital veranstaltet den Herztag im Rahmen der bundesweiten Herzwochen im November 2019.

 





Marienhospital
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart
Telefon 0711-64890
Telefax 0711-64892220
marienhospital_at_vinzenz.de
www.marienhospital-stuttgart.de
    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart