NEWSLETTER ABONNIEREN 

Therapien und Implantate zur Hörverbesserung

Telefonaktion am Marienhospital



Quelle: Marienhospital

Telefonaktion am 20. März 2024: Therapien und Implantate zur Hörverbesserung

 

5,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden laut der Europäischen Union der Hörakustiker (EUHA) unter einer Hörminderung. Mehr als 500.000 Kinder sind davon betroffen. Ein akuter oder auch langsam voranschreitender Verlust des Hörvermögens kann in jedem Lebensalter auftreten und hat meist verschiedenste Ursachen und Schweregrade.
 

Im Falle einer Schädigung des Innenohrs reichen Hörgeräte oftmals nicht aus. Zum Einsatz können dann elektronische Hörprothesen, sogenannte Cochlea-Implantate, kommen. Das Marienhospital Stuttgart ist eine Cochlea-Implantat-versorgende Einrichtung. Hier werden hochgradig Schwer­hörige, denen herkömmliche Hörgeräte nur wenig oder gar keinen Nutzen mehr bringen, mit Innenohrprothesen ver­sorgt und in speziellen CI-Sprech­stunden lebenslang betreut.

Oberarzt Dr. Jörg Mayer leitet gemeinsam mit Oberärztin Dr. Romina Roth den Schwerpunkt Otologie (Ohrenheilkunde). Es ist den Medizinern besonders wichtig, für ihre Patientinnen und Patienten die individuell optimale Lösung zu finden. Sollte eine Operation oder ein konventionelles Hörgerät keine Option sein, können sie aus einem breiten Portfolio an Hörimplantaten wählen.
 

Unsere Telefonaktion findet am 20. März 2024 statt. Von 14.00 bis 15.30 Uhr beantwortet Oberarzt Dr. Jörg Mayer Ihre Fragen rund um das Thema Hörminderung und Cochlea-Implantat-Versorgung.
Erreichbar ist Dr. Mayer während der Aktion unter der Telefonnummer 0711 6489-2056.





Marienhospital
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart
Telefon 0711 64890
marienhospital_at_vinzenz.de
www.marienhospital-stuttgart.de
WEITERE WEBSEITEN:Heusteigviertel e.V.Viertelfest Flohmärkte Open Air KinoMartinsumzug Adventszauber