NEWSLETTER ABONNIEREN 

M22. Was uns angeht

Über die Geschichte der Parkseen



Quelle: Markuskirche Stuttgart

Die Parkseen am Bärenschlössle: Von der Notwasserversorgung zum Landschaftspark lautet das Thema von M22 am Freitag, 22. März, 20 Uhr im Saal unter der Empore der Markuskirche.


Die Stadt Stuttgart war schon immer auf Wasser von außerhalb angewiesen. Schon als im Mittelalter der Stuttgarter Adel trotz ständiger Wasserknappheit im Schlossgarten opulente Wasserspiele für seine Gartenanlagen bauen wollte, musste das Wohl der Bürger  zurückstehen.

Erst auf heftigen Protest wurden umfassende Wasserversorgungsanlagen gebaut. Eine der ersten dieser Art war im Westen der Stadt der Bau des Pfaffensees. Damit konnte dem Nesenbachtal bereits im 13. Jahrhundert frisches Wasser zugeleitet werden. Dies war der Anfang der Parkseen rund um das Bärenschlössle.

Heute sind die Parkseen nicht mehr für die Wasserversorgung notwendig, aber sie sind ein wichtiger Bestandteil eines großzügigen Landschaftsparks – sehr beliebt und nicht mehr wegzudenken.


Bernd Köngeter und Helmut Schönleber machen die Geschichte der Parkseen anschaulich. An diesem Abend erfahren Sie auch, warum der Bärensee zurzeit kein Wasser hat ...





Evangelische Kirchengemeinde Markus-Haigst
Filderstraße 22
70180 Stuttgart
Telefon 0711-606259
gemeindebuero.stuttgart.markus-haigst_at_elkw.de
www.markus-haigst.de
WEITERE WEBSEITEN:Heusteigviertel e.V.Viertelfest Flohmärkte Open Air KinoMartinsumzug Adventszauber