NEWSLETTER ABONNIEREN 

Internationales Orgelkonzert

Mit Jaroslav Tůma aus Prag



Quelle: Matthäuskirche

Jaroslav Tůma studierte in Prag am Konservatorium und an der Akademie der musischen Künste. Schon früh bekam er Preise und Auszeichnungen bei Orgel- und Improvisationswettbewerben, in Linz (1978), Prag, Haarlem, Leipzig.

In den Jahren 1990-93 führte er das gesamte Orgelwerk von J.S.Bach auf, wofür ihm der Jahrespreis der Stiftung „Tschechischer Musikfond“ verliehen wurde. Seit 1990 unterhält Jaroslav Tůma eine Professur an der Musikfakultät in Prag. Er ist sowohl als internationaler Konzertorganist und Jurymitglied bei Wettbewerben unterwegs, als auch häufig konzertierend in seiner Heimat, wo ihm die Pflege historischer Orgeln in Böhmen obliegt.
 

Zwei Musiker-Generationen aus der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie kommen zu Wort: Josef Klička aus Böhmen, Bedřich Wiedermann sowie Leoš Janáček aus Mähren. Volkstümliche Elemente, also Elemente  „weltlicher“ Musik werden sich mit den Registern unserer Orgel authentisch in Klang umsetzen lassen.

Den Bogen darüber schlägt Jaroslav Tůma, mit seiner eigenen Komposition zum Thema des Barockkomponisten Adam Michna und präsentiert uns so gemeinsam mit eigener Improvisation einen Rundumschlag der Orgelmusik seines Landes.
 

Sonntag, 17. März 2019, 17 Uhr in der Matthäuskirche

Eintritt 10,-/ 7,50/ 5,-€

www.internationale-orgelkonzerte-stuttgart.de


    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart