NEWSLETTER ABONNIEREN 

Trott-war e.V.

Sheltersuits von Stille Not e.V. zu Heiligabend



An Heiligabend beschenkte der Verein Stille Not e.V. obdach- und wohnungslosen Menschen in der Trott-war-Geschäftsstelle in der Falkertstraße 56 in Stuttgart-West mit einem so genannten Sheltersuit.
 

Kooperationspartner bei dieser schönen Weihnachtsaktion für benachteiligte Menschen war außer Trott-war e.V. auch die Bahnhofsmission Stuttgart, die Menschen Hilfe in akuten Nöten und existenziellen Notlagen anbietet.
 

Die Übergabe der Sheltersuits fand im Beisein der Vorsitzenden des Vereins Stille Not, Gudrun Weiselgartner-Nopper, ihrem Mann, dem Stuttgarter Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper, der Leiterin der Bahnhofsmission Stuttgart, Antje Weber, dem Stuttgarter Christkind sowie dem Trott-war-Geschäftsführer Helmut Schmid und weiteren Vertretern des Vereins statt.
 

Gudrun Weichselgartner-Nopper erhielt mit 20 der Sheltersuits eine großzügige Spende von dem Leonberger Unternehmer Ernst-Martin Schaible vom Verbund der Küchenspezialisten DER KREIS, der sich auch über die Stadtgrenze von Leonberg hinaus für notleidende Menschen in Stuttgart einsetzt.
 

Ein Sheltersuit ist eine wind- und wasserdichte Jacke mit optionalem Schlafsackaufsatz, um sofortigen Schutz für im Freien lebende und nächtigende Menschen ohne Obdach zu bieten. Jedes Stück ist ein von sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit Vermittlungshemmnissen für den ersten und zweiten Arbeitsmarkt handgefertigtes Unikat. So besteht das Obermaterial aus Resten aus der Produktion von Planen- und Zeltherstellern, KFZ-/PKW-Herstellern, Zulieferbetrieben, das Innenfutter aus upgecycelten Schlafsäcken sowie anderen Wärmematerialien aus waschbaren Kunstfasern.





Trott-war e.V.
Falkertstr. 56
70176 Stuttgart
www.trott-war.de
    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart
WEITERE WEBSEITEN:Heusteigviertel e.V.Stuttgart-Süd.infoStrassenfest Flohmärkte Martinsumzug Adventszauber