NEWSLETTER ABONNIEREN 

Schauspielgruppe spiel-betrieb

Amateur-Ensemble gewinnt LAMATHEA 2021



Quelle: Schauspielgruppe spiel-betrieb

Das Stuttgarter Amateur-Ensemble spiel-betrieb hat mit dem Stück „Genannt Gospodin“ von Philipp Löhle den  Landesamateurtheaterpreis 2021 gewonnen.

Mit seiner 2019er Inszenierung konnte der spiel-betrieb die LAMATHEA-Jury aus Theater-ExperInnen überzeugen, die das Stück als eine „herausragende und impulsgebende Produktion“ in der Kategorie Innenraumtheater auszeichnete.

Unter den insgesamt 116 Bewerbungen erhielten am Ende 6 Produktionen den begehrten Staatspreis für Amateurtheater. Dieser wird alle zwei Jahre vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg verliehen. „Die freiberufliche
Theaterlandschaft Baden-Württembergs ist im bundesweiten Vergleich in Sachen Qualität und Diversität herausragend“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski nach der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger im Juni.

Ein solches Lob tut in entbehrungsreichen Pandemie-Zeiten besonders gut. „Wir sind glücklich und stolz“ sagt spielbetrieb
Leiter und Regisseur Alexander Braun. „Nach einem schwierigen Jahr, in dem wir auf Aufführungen und Proben verzichten mussten, ist das eine wirklich tolle Motivation, positiv in die Zukunft zu blicken.“

Die Zukunft eines LAMATHEA-Preisträgers sieht folgendermaßen aus:
Am 31. Oktober 2021 startet ein zweitägiges LAMATHEA-Festival. Dessen feierlichen Abschluss bildet die Preisverleihung am Sonntag, den 1. November 2021 im soziokulturellen Zentrum „Kulturhaus Osterfeld“ in Pforzheim. Die Gewinner nehmen hierbei die LAMATHEA-Statue und ihr Preisgeld in Empfang.





Schauspielgruppe Spiel-Betrieb
Hahnstr. 36
70199 Stuttgart
Telefon 0711 6153830
spiel-betrieb_at_web.de
www.spiel-betrieb.de
    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart