NEWSLETTER ABONNIEREN 

„Matthäus feiert …“

mit Caspar David Friedrich



Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Heslach

herzliche Einladung zu „Matthäus feiert …“, einem Abendgottesdienst in der Matthäuskirche am Sonntag, 29. April zum Thema „St. Jacobi in Greifswald – ein rätselhaftes Bild des Malers Caspar David Friedrich“.

Caspar David Friedrich stammt aus Greifswald, wo er am 5. September 1774 geboren wurde. Heute gilt er als bedeutendster Künstler der deutschen Romantik. Manche seiner Werke wie die berühmten Kreidefelsen Rügens oder „Das Eismeer“ sind im kollektiven Bildgedächtnis fest verankert. Dabei verstand sich Friedrich aber nicht einfach als Naturmaler. Berühmt ist sein Diktum: „Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch was er in sich sieht. Sieht er aber nichts in sich, so unterlasse er auch zu malen, was er vor sich sieht.“ Was Friedrich vor seinem inneren Auge sah, als er 1815 die Kirche St. Jacobi seiner Heimatstadt Greifswald zeichnete (im Evangelischen Gesangbuch Seite 482) und was uns das Heute zu sagen vermag, wird Gegenstand der Predigt von Pfarrer Tilo Knapp sein.
 

Musikalisch werden Jazz-Töne im Mittelpunkt stehen. Dr. Uwe Böhm, Stuttgarter Schuldekan, wird mit seiner Jazz-Band den Gottesdienst mitgestalten.
 

Wir freuen uns auf einen besonderen Abend, der wie gewohnt verbunden ist mit der Einladung, im Anschluss an den Gottesdienst bei Wein, Wasser und Brot ins Gespräch zu kommen.

 

 


    IMPRESSUM     DATENSCHUTZ         Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart