NEWSLETTER ABONNIEREN 

Politischer Aktionstag

15.09.2017, U18-Wahllokal, 9 - 17 Uhr


Politischer Aktionstag beim IB - Politische Bildung mittels U18-Wahllokal und analogem Wahl-O-Mat


Das U18-Wahllokal befindet sich in der Hauptstätter Straße 119-121, durch den Eingang der IB-Tagespflege „mittendrin“ und neben dem Projektbüro von „KUGEL - Kulturen gemeinsam leben“. Die Öffnungszeit des Wahllokals ist am 15. September 2017 von 9 Uhr bis 17 Uhr.

Zusätzlich stellt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) den Wahl-O-Mat zum Aufkleben* bereit. Diesen Wahl-O-Mat dürfen nicht nur die jungen Wähler unter 18 Jahren nutzen, sondern selbstverständlich alle Unentschlossenen und Interessierten. Vom Prinzip her ähnelt der Wahl-O-Mat dem digitalen Pendant, allerdings funktioniert er analog. Teilnehmende können gemeinsam die Thesen besprechen und ihre Zustimmung oder Ablehnung durch das Anbringen von kleinen Aufklebern zeigen. Am Ende erhalten sie ihr Wahl-O-Mat-Ergebnis digital errechnet und ausgedruckt. Diesen Ausdruck können alle Wahlberechtigten bei der Bundestagswahl in ihre Entscheidung einbeziehen, genauso wie die unter 18-Jährigen dies direkt am Anschluss in der Wahlkabine machen können.

 „KUGEL - Kulturen gemeinsam leben“ veranstaltet das U18-Wahllokal, und verspricht sich eine hohe Wahlbeteiligung durch die vielen jungen Menschen auf dem IB-Gelände in der Heusteigstraße, der Cottastraße und der Hauptstätter Straße. Darüber hinaus steht die Türe des U18-Wahllokals allen Interessierten unter 18 Jahren offen.

Alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren dürfen bei der U18-Wahl ihre Stimme abgeben. Mit Artikel 2 der UN-Kinderrechtskonvention haben die Vertragsstaaten (unter anderem Deutschland) erklärt, dass alle im Land anwesenden Minderjährigen gleich behandelt werden sollen. Unabhängig von Herkunft, Status, Religion, Geschlecht, Sprache, etc. Schließlich wird ihr Alltag von der Politik genauso beeinflusst wie der von anderen Kindern und Jugendlichen. Wichtig ist, dass sie ihr Kreuz geheim und eigenständig machen. Deshalb gibt es auch eine Wahlkabine mit richtiger Wahlurne.

Bei der ersten Durchführung einer U18-Wahl im Jahr 1996 gab es ein einziges Wahllokal. Bei der Bundestagswahl 2013 gingen knapp 200.000 Kinder und Jugendliche in über 1.500 Wahllokalen im ganzen Bundesgebiet wählen.
In erster Linie ist U18 ein Projekt der politischen Bildung. Jungen Menschen die Themen Politik und Wahlen näherbringen, heißt gleichzeitig dass die Öffentlichkeit dafür sensibilisiert wird, dass Kinder und Jugendliche eine Meinung und eine Stimme haben. Kinder und Jugendliche sind vollwertiger Teil unserer Gesellschaft und ihre Themen sollten gehört und einbezogen werden. Zumal es langfristig gesehen um ihre Zukunft geht.

Ein weiteres U18-Wahllokal im Stuttgarter Süden gibt es im Jugendhaus Heslach in der Finkenstraße 3.
Wir freuen uns auf eine hohe Wahlbeteiligung und sind gespannt, ob sich das Ergebnis signifikant von dem Ergebnis der Bundestagswahl neun Tage später unterscheidet.

Zusätzliche Informationen zur U18-Wahl im Internet unter: www.u18.org

Der Aktionstag findet am 15. September mit dem U18-Wahllokal, überparteilichem Informationsmaterial und dem Wahl-O-Mat zum Aufkleben von 9 Uhr bis 17 Uhr in der Hauptstätter Straße 119-121 statt.


    IMPRESSUM             Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart