NEWSLETTER ABONNIEREN 

Gefäßpezialisten am Telefon

Krampfadern, Durchblutungsstörungen & Co



Quelle: Marienhospital

Am Mittwoch, 31. Mai beantworten drei Gefäßexperten des Marienhospitals von 14.00 bis 15.30 Uhr kostenlos medizinische Fragen von Anruferinnen und Anrufern zu allen Arten von Gefäßkrankheiten. Die Mediziner sind in dieser Zeit unter der Telefonnummer (0711)6489-2056 zu erreichen.

Es gibt zahlreiche Erkrankungen und Verletzungen der menschlichen Blutgefäße. Diabetiker leiden häufig unter Durchblutungsstörungen an den Herzkranzgefäßen oder in den Füßen, bei Unfallopfern kann es zu Gefäßrissen kommen, und bei Menschen, die an der sogenannten Schaufensterkrankheit leiden, sind die Beinarterien verschlossen. Für die Behandlung von Gefäßkrankheiten sind im Marienhospital drei unterschiedliche medizinische Fachabteilungen zuständig, die sich als interdisziplinäres Gefäßzentrum
zusammengeschlossen haben. Das Leitungsteam des Zentrums steht unseren Leserinnen und Lesern am 31. Mai am Telefon Rede und Antwort.

Professor Dr. Monika Kellerer ist Ärztliche Direktorin am Zentrum für Innere Medizin I des Marienhospitals. Sie beantwortet Fragen zu verengten Herzkranzgefäßen oder Durchblutungsstörungen wie sie etwa bei Diabetikern auftreten können.

Professor Dr. Markus Zähringer, Ärztlicher Direktor der Klinik für Radiologie, macht unter Röntgenkontrolle unter anderem verschlossene Beinarterien wieder blutdurchlässig. Diese können zur sogenannten Schaufensterkrankheit führen. Wegen schmerzhafter  Durchblutungsstörungen in den Beinen müssen Betroffene wie bei einem Schaufensterbummel alle paar Meter stehen bleiben.

Dritter im Bunde bei der Telefonaktion ist Dr. Klaus Klemm. In Personalunion ist er Ärztlicher Direktor der Klinik für Gefäßchirurgie sowie des interdisziplinären Gefäßzentrums. Dr. Klemm beantwortet Fragen von Patienten, deren Gefäße verletzt wurden oder krankhaft verändert sind. Dazu gehören Aneurysmen, also lebensgefährliche Gefäßaussackungen, die zum Platzen von Gefäßen führen können ebenso wie meist eher harmlose Krampfadern.

Die Telefonaktion wird durchgeführt von der Patientenzeitschrift marien des Marienhospitals Stuttgart.


    IMPRESSUM             Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart