NEWSLETTER ABONNIEREN 

Schwaben Bräu-Neuheit

„Zwickl“ - ein Bier mit Geschichte



Quelle: Familienbrauerei Dinkelacker

Die Traditionsmarke Schwaben Bräu aus der Familienbrauerei Dinkelacker stellt eine neue Bierspezialität vor: das Zwickl in der traditionellen Bügelflasche.

Das Zwickelbier galt ursprünglich als unfiltrierter Probeschluck und war ausschließlich dem Braumeister vorbehalten. Heute braut Schwaben Bräu sein naturtrübes Zwickl extra ein und bietet damit höchsten Trinkgenuss für Kenner und Liebhaber außergewöhnlicher Biere.


Ursprünglich wurde nur der unfiltrierte Probeschluck des Braumeisters aus dem Lagertank als Zwickelbier bezeichnet, weil dieser aus dem sogenannten Zwickelhahn, einem Probehahn, gezapft wurde. Den Schlüssel dafür besaß nur der Braumeister selbst, um das Bier noch vor der Abfüllung kosten zu können. So übertrug sich der Name zunächst auf den Probeschluck und schließlich auf die naturtrübe Bierspezialität, die heute extra eingebraut wird.


Vom Probeschluck zum feinen Trinkerlebnis
Sein angenehmes Bukett mit einer Spur von Hefe und Zitrus sowie der elegante, vollmundige Nachtrunk machen das unfiltrierte Schwaben Bräu Zwickl zu einer würzig-frischen Bierspezialität. Mit seinen feinen Hopfen- und Malzaromen schmeckt es besonders gut zu deftigen Speisen und zum klassischen Vesper, harmoniert aber ebenfalls mit Fischgerichten, Pasta und Salaten. Die untergärige Export-Spezialität hat einen Stammwürzeanteil von 12,6 Prozent und einen Alkoholgehalt von 5,6 Prozent.


Der Neuzugang ist ab sofort im 20 x 0,5 Liter Display-Kasten sowie im praktischen 4er-Träger erhältlich.





Dinkelacker-Schwaben Bräu GmbH & Co. KG
Tübinger Strasse 46
70178 Stuttgart
Telefon 0711 6481-0
Telefax 0711 6481-200
tobias.distler@ds-kg.de
www.ds-kg.de
    IMPRESSUM             Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart