NEWSLETTER ABONNIEREN 

Von Nase bis Brust

Marienhospital-Telefonaktion zu plastischer Chirurgie



Quelle: Marienhospital

Das Marienhospital Stuttgart verfügt über eines der ältesten und weltweit größten Zentren für plastische-
und Wiederherstellungschirurgie. Zwei Ärztliche Direktoren des Zentrums stehen am Mittwoch, 9. August von
14.00 bis 15.30 Uhr zu medizinischen Fragen Rede und Antwort. Die Telefonnummer ist (07 11) 64 89-20 56.

Am „Zentrum Plastische Chirurgie“ des Marienhospitals werden Eingriffe aus ganz unterschiedlichen Gründen
durchgeführt. Wer seine Nase hässlich oder seinen Busen unförmig findet, kann sich hier einer ästhetischen
Operation unterziehen. Geholfen wird aber auch Menschen, denen durch einen Unfall ein Zeh, Finger oder gar
die ganze Hand abgetrennt wurde, die Schmerzen in der Hand haben, durch ihre Nase schlecht Luft bekommen
oder die etwa nach einer Krebserkrankung  oder -behandlung Entstellungen im Gesicht aufweisen. Eine
Spezialität des Zentrums ist zudem der Wiederaufbau der weiblichen Brust mittels Eigengewebe; etwa nach
einer tumorbedingten Entfernung der Brust.

Universitäts-Dozent Dr. Thomas Schoeller beantwortet bei der Telefonaktion Fragen rund um Hand-, Fuß- und
Brustoperationen. Medizinische Laien fragen sich oft, wieso ein Arzt Experte für solch verschiedene
Körperteile ist. Die Antwort: Operationen an Hand und Fuß werden ebenso wie Brustoperationen unter dem
Mikroskop durchgeführt, weil es gilt, feinste Nerven und Gefäße wieder zusammenzufügen. Dr. Sebastian Haack
ist Experte für ästhetische und wiederherstellende Chirurgie im gesamten Gesichtsbereich. Eines seiner
Spezialgebiete sind Nasenoperationen.


    IMPRESSUM             Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart