NEWSLETTER ABONNIEREN 

Telefonaktion am Marienhospital

Von Feinstaub bis Lungenkrebs



Quelle: Marienhospital

Wenn Feinstaub, Wasser oder ein Tumor Atemprobleme machen –
Telefonaktion des Marienhospitals zu Lungenerkrankungen

Seit September 2017 ist Dr. Steffi Zacheja Oberärztin am Marienhospital. Sie ist dort Sektionsleiterin der
Thoraxchirurgie, die sie weiter ausbauen wird. Am Mittwoch, 14. Februar von 14.00 bis 15.30 Uhr beantwortet
die Chirurgin Anruferfragen zu Lungenerkrankungen. Erreichbar ist sie unter der Nummer (0711)6489-2056.

Wie gefährlich ist der Stuttgarter Feinstaub für die Atmung? In welchen Fällen müssen krankhafte
Wasseransammlungen in der Lunge operativ entfernt werden? Und wie geht das Leben nach einer
Lungenkrebsoperation weiter? Auf solche und ähnliche Anruferfragen wird die Thoraxchirurgin Dr. Steffi
Zacheja bei der Telefonaktion Antwort geben.

Thorax bedeutet Brustkorb. Thoraxchirurgen behandeln Patienten mit gut- oder bösartigen Erkrankungen der
Lunge, des Lungen- und des Brustfells. Zu Dr. Steffi Zachejas Schwerpunkten zählt die minimalinvasive
OP-Technik – die sogenannte Schlüssellochchirurgie, die ohne große Schnitte in den Körper auskommt.
Wasser- oder Luftansammlungen in der Lunge behandeln die Medizinerin und ihr Team ebenso wie unfallbedingte
Blutansammlungen, Lungenkrebs oder Rippfellvereiterungen.

Dr. Zacheja arbeitet eng mit den Pneumologen des Marienhospitals zusammen. Pneumologen sind ebenfalls auf
Erkrankungen der Atemwege spezialisiert, behandeln diese aber nicht chirurgisch sondern internistisch. Dazu
gehören zum Beispiel Asthma, chronische Bronchitis oder Lungenentzündungen, aber auch Lungenkrebs. Dieser
wird je nach konkreter Diagnose manchmal  internistisch und manchmal chirurgisch oder durch eine Kombination
verschiedener Methoden behandelt.


    IMPRESSUM             Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart