NEWSLETTER ABONNIEREN 

Vierteles Stompers

Frühschoppen-Konzert auf der Karlshöhe



Quelle: VIERTELES STOMPERS

Flotte Rhythmen verspricht das Frühschoppen-Konzert am Sonntag, 27. August, ab 11 Uhr auf der Karlshöhe
mit den Vierteles Stompers Uli Schwarz (Klarinette, Saxophon), Eberhard Krieg (Trompete), Roland Müller (Posaune), Jürgen Kulus (Banjo) und Karle Maier (Sousaphon).


Die Konzerte finden nur bei trockenem Wetter statt. Der Eintritt ist frei, aber  Spenden sind erwünscht (es geht ein Hut herum).

Der Biergarten Tschechen & Söhne auf der Karlshöhe liegt inmitten einer Parkanlage mit Weinbau, Spielplatz und Gärten im englischen Stil, die der Stuttgarter Verschönerungsverein im19. Jahrhundert rund um den historischen Steinbruch anlegen ließ.


VIERTELES STOMPERS  STUTTGART
Das Rezept erinnert an die feurige Fischsuppe aus New Orleans: Man nehme vier Blechbläser, viele fetzige Arrangements, vier Saiten vom Banjo und eine ordentliche Prise Swing Feeling und koche das Ganze ohne Zugabe von Schlagzeug auf zu einem heißen Gumbo aus achtstimmig transparentem Dixieland-Jazz.

Bei den VIERTELES STOMPERS wird das nunmehr seit drei Jahrzehnten praktiziert. Dabei hat die Band im Laufe der Zeit einen ausgeprägten, eigenen Stil entwickelt, der sowohl altbekannte Traditionals als auch raffiniert arrangierte Titel mit schönen Harmoniefolgen umfaßt. Die 1969 gegründete Band gehört zu den traditionsreichsten Stuttgarter Bands und zu den Gründungsmitgliedern der Stuttgarter Jazz Society und der „Dixieland Hall“.

Woher der Name der Band kommt weiß heute keiner mehr so genau. Es existieren verschiedene Erklärungsansätze: Naheliegend ist die Assoziation zum schwäbischen Wein. Aber da die Bandmitglieder mittlerweile überwiegend ausländische Sorten bevorzugen, paßt das nicht mehr so recht. Die Besetzung (1 Rhythmusinstrument zu vier Bläsern) könnte schon eher den Namen erklären. Am hartnäckigsten hält sich jedoch das Gerücht, daß sich Bandleader Uli Schwarz – ob aus Bescheidenheit oder Ironie - durch die Namensgebung von den bekannten Stuttgarter „All-Stars“ absetzen wollte und so über die „Halb-Stars“ zu den „Viertels-Stars“ kam, aus denen schließlich die „Vierteles Stompers“ hervorgingen.

Die Band tritt auf mit Eberhard Krieg an der Trompete, Roland Müller an der Posaune, Uli Schwarz an den Saxophonen und der Klarinette, Karle Maier am Sousaphon und Jürgen Kulus am Banjo und der Gitarre.


    IMPRESSUM             Webdesign Stuttgart   Grafik Stuttgart